kultur kreuz nidau+ präsentiert:

27|09
Freitag

KALA JULA & FAMA DIABATÉ

Hommage à Kassé Mady Diabaté

Türöffnung: 19:30
Beginn: 20:30

Preis: 28.- / 23.- Tickets kaufen

Der 15-jährige Fama Djabaté zum ersten Mal in der Schweiz!

In der Tradition der Mandika halten die Verstorbenen eine lebendige Verbindung zu ihren Nachfahren aufrecht. Ganz besonders gilt dies für die Griots, die erzählenden und singenden Kulturträger. Es ist darum nicht aussergewöhnlich, dass sich Nachfahren auf eine aktive Seelenverwandtschaft zu einem ihrer Vorfahren berufen.

Eine solche Seelenverbindung wurde auch bei Kassé Mady Diabaté festgestellt. Der Sänger, der über ein halbes Jahrhundert lang die Musik Malis prägte, verstarb am 24. Mai 2018. Die Ältesten der Familie beteuerten schon früh die Seelenverwandtschaft mit seinem verstorbenen Grossvater, der den Griot-Namen Jeli Famatrug. Dieselbe Seelenverknüpfung wird nun auch einem Ur-Enkel aus der Griot-Familie bestätigt: Fama Diabaté.

Zusammen mit dem Gitarristen Samba Diabaté und dem Multiinstrumentalisten Vincent Zanetti schöpft der junge Sänger aus dem reichen musikalischen Fundus der Mandika: eine Hommage an die lange Tradition der Griot-Familie. Samba Diabaté und Vincent Zanetti sind besser bekannt unter ihrem Bandnamen Kala Jula. Ihre Kernformation ist das Duo, doch sie laden gerne Mitstreiter in ihre kulturübergreifenden Projekte ein.

ÜBER DIE KÜNSTLER

KALA JULA Seit Jahren bauen Samba Diabaté und Vincent Zanetti melodische Brücken zwischen den Musiktraditionen Westafrikas und deren westlichen Ausformungen, dem Blues und dem Jazz. Sie vertrauen dabei akustischen Instrumenten, der Inspiration durch die Melodienwelt Westafrikas, und ihrem melodischen Improvisations-Dialog. Das Zusammenspiel der beiden wurde bisher auf drei CD-Produktionen festgehalten (alle auf Buda Musique veröffentlicht). Ihre Tourneen führten sie durch Westafrika (Mali, Kapverden, u.a.) und Westeuropa (Portugal, England, Frankreich oder die Schweiz).

SAMBA DIABATÉ STAMMT aus einer hoch geschätzten Griot-Familie. Sein Gitarrenspiel ist virtuos, leuchtend, verspielt und immer der Melodie verpflichtet. Das bringt ihm auch viele Einladungen zur Zusammenarbeit mit anderen Griot Grössen in seiner Heimat.

VINCENT ZANETTI ist ein angesehener Kulturvermittler zwischen Nord und Süd. Seine Vertrautheit mit den Rhythmen und Instrumenten der Mandinka trug ihm, dem weissen Westeuropäer, auch eine sehr hohe Ehrung ein: er wurde Mitglied der Donso, der Jäger-Gemeinschaft der Bambara in Mali.

MAHAMADOU UND FAMA DIABATÉ stammen beide aus Diabaté-Familien aus dem Dorf Kéla. Aus diesem Dorf soll der Legende nach auch Sundjata Keïta stammen, der mythische Stammes-Einiger, Gesetzgeber und Gründer des Königreichs Mali im 13. Jhd. Die Griots der Diabaté-Familien führen noch heute als Erzähler, Sänger oder Musiker seine Geschichte im Repertoire. Mahamadou Diabaté hat sich für die die Ngoni entschieden. Mit dieser «kleinen Schwester der Kora» hat er Kala Jula schon bei diversen Projekten in Mali oder auf Tournee unterstützt.

Der Sänger Fama Diabaté, mit seinen 15 Jahren der Jüngste in diesem Quartett, ist auch ein ausgezeichneter Balafonist. Vor zwei Jahren wurde er von der Agha Khan Stiftung ausgewählt, die Tradition der Griot auf verschiedenen internationalen Bühnen repräsentieren. Sein erster YouTube Clip «An ka ke niogon fe» sorgte bereits für ein beachtliches, internationales Echo.

LINEUP
Samba Diabaté g
Vincent Zanetti g, kora, djembé
Fama Diabaté voc, balafon
Mahamadou Diabaté: jeli n’goni, guitare

MEHR INFOS
www.kalajula.ch

 

Vorverkauf


Tickets zu unseren Veranstaltungen kaufst Du hier:

  • uniQart, Hauptstrasse 43, Nidau
  • Online: www.ticketino.ch
  • Callcenter  0900 441 441 (Fr. 1.- pro Minute)
  • Alle Postfilialen mit Ticketvorverkauf
  • Alle BLS Reisezentren und SOB Bahnhöfe
  • Bern: OLMO-Ticket
  • Basel: Bider & Tanner